Bordeaux & Bordeaux Supérieur: frische Ideen und neue Weinstile

Bordeaux-Weine Bordeaux superieure

Eine neue Generation von Winzerpersönlichkeiten aus den Anbaugebieten Bordeaux & Bordeaux Supérieur bereichert die Weinwelt um frische Ideen und neue Weinstile. Sechs Produzenten dieser neuen Generation stellten in Hamburg ihre Weinphilosophie vor – und hatten natürlich auch Weine im Gepäck. Hier einige Eindrücke der vorgestellten Cuvées.   

Genre Hamburg PK Pierre Favarel Domaine de Lille Margaux

Auf dieser Garonne-Insel wächst der rote Bordeaux Supérieur Domaine de L`Île Margaux des Pierre Favarel

Genre Hamburg PK Elsa Renard Chateau Memoires Semillion

Elsa Ménard vom Château Mémoires stellte den Sémillon, einen weißen Bordeaux von 2015, vor

Pierre Favarel: Domaine de L’Île Margaux, Bordeaux Supérieur Rouge 2011
Von kräftigem Purpur, aromenreich, elegant. Ein runder Wein mit fein ausbalancierten Tanninen und Säure. Frisch und selbstbewusst. Eher ein Produkt des Terroirs, denn des Winzers. Man schmeckt die Sonne!  www.bordemer.net

Marleen Wondergem: Château de Lisennes „Cuvée Prestige“, Bordeaux Rouge 2009
Die Assemblage aus Merlot und Cabernet Sauvignon stammt aus den ältesten Rebstöcken des Weinguts und ist zwölf Monate im Eichenfass gereift. Die Cuvée besticht mit intensiver, rubinroter Farbe sowie Aromen reifer Brombeeren und Kirschen, mit einem Hauch Kaffee. Die reichen, eleganten Tannine verleihen dem Wein eine volle, samtige Struktur – kraftvoll und doch harmonisch. www.lisennes.fr

Mathieu Delong: Château Majoureau „Cuvée Hyppos“, Bordeaux Supérieur Rouge 2014
Ein elegantes Purpur mit würzigen Noten von schwarzen Früchten und süßen Gewürzen. Kräftig und mit langem Abgang. Passt zu Käse, Fleisch und exotischen Gerichten. www.chateau-majoureau.fr

Elsa Ménard: Château Mémoires „Sémillon“, Bordeaux Blanc 2015
Ein typischer, weißer Bordeaux von großer Eleganz. In der Nase mineralisch, mit Noten von exotischen Früchten. Am Gaumen wirkt er voll und rund, erinnert an Grapefruit, Birnen und Aprikosen. Diese Cuvée passt ideal zu Austern und Krustentieren, Pasteten und Terrinen sowie Vorspeisen mit Gemüse. www.chateaumemoires.fr

Genre Hamburg PK Marleen Wunderem Chateau de Lisettes

Die Holländerin Marleen Wondergem vom Château de Lisettes kreierte die „Cuvée Prestige“, einen roten Bordeaux von 2009

Genre Hamburg PK Bordeaux-Weine

Christophe Bedouet: Muse de La Favière, Bordeaux Supérieur Rouge 2012
Eine Cuvée von dichter, intensiver Farbe mit ausdrucksstarken Aromen von roten Früchten, begleitet von angenehmen Unterholz-Noten. Reife, gut eingebundene Tannine machen den Wein rund und harmonisch. Im Abgang ist er lebhaft und temperamentvoll.
www.lafaviere.fr

Pascal Fricard: Château Leroy-Beauval, Bordeaux Blanc 2013
Im Glas präsentiert sich dieser weiße Bordeaux mit brillanter, hellgoldener Farbe. Die elegante Nase verführt mit Noten von weißen Früchten und Vanille. Am Gaumen zeigt sich die Cuvée voll und rund, mit Aromen von weißen Früchten und floralen Noten, sowie gut integrierten Eichenaromen. Im Finale kommen Pfirsich- und Aprikosennoten hinzu, die schließlich gar an Trockenfrüchte erinnern. www.chateauleroybeauval.com

Fotos Elke Backert

Elke Backert

Über Elke Backert

Kunst, Kultur und Reisen
Dieser Beitrag wurde unter Essen & Trinken, Frankreich, Hamburg, Inseln, News, Reisen, Urlaub abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen