Museen in der GrimmHeimat NordHessen

Die GrimmHeimat NordHessen ist einer der größten Museumsstandorte in Deutschland, mit einer hohen Dichte an hochkarätigen Museen und bedeutenden Sammlungen. Außerdem gibt es in der Region eine ganze Reihe ungewöhnlicher Ausstellungshäuser, die Besuchern spannende Einblicke bieten.  

Der durch das verträumte Fachwerk-Städtchen führende Frau-Holle-Rundweg ergänzt das Museum auf vielfältige Weise

 

Einige der ungewöhnlichen Museen sind

Jüdisches Museum in Rotenburg a. d. Fulda
Braunkohlemuseum Borken
Milchmuhseum in WillingenFoltermuseum auf Schloss Waldeck
Tod und Totenkult im Museum für Sepulkralkultur
Visionarium Diemelsee

Weitere spannende Museen und Ausstellungshäuser: www.grimmheimat.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kikeriki, Goldmarie ist wieder hie!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Holleum in Hessisch-Lichtenau

In Hessisch-Lichtenau, dem Tor zum Frau-Holle-Land, dreht sich alles um die weise Bettenschüttlerin. Doch nicht nur das beliebte Märchen von Frau Holle, Goldmarie und Pechmarie wird hier lebendig, sondern auch die weniger bekannten Seiten der weisen, alten Dame. Hier gilt es, neben der Märchenwelt auch die Kräuterwelt, die Unterwelt und die Meißner Welt von Frau Holle zu entdecken. Der durch das verträumte Fachwerk-Städtchen führende Frau-Holle-Rundweg ergänzt das Museum auf vielfältige Weise.

Fotos Elke Backert

 

 

 

 

 

Holleum Hessisch-Lichtenau, GrimmHeimat NordHessen

s.stock@intellikon.de; presse.hessen-tourismus@gce-agency.com

Share
Elke Backert

Über Elke Backert

Kunst, Kultur und Reisen
Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Natur, News, Reisen, Urlaub abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar