Sonnental Resort Lungau: Ein neues Hotel- & Aktivresort ist in Planung

Salzburger Lungau Wandern
Blühende Bergwiesen, kristallklare Bergseen, schroffe Gipfel, sanfte Nocken und urige Almhütten – das sind die Merkmale, die den Unesco-Biosphärenpark Salzburger Lungau als Urlaubsparadies für die ganze Familie auszeichnen. Mit seinen 15 Orten bietet der Lungau durch seine besonders windgeschützte Lage – eingebettet zwischen den Radstädter Tauern und den Nockbergen – sowie der idealen Seehöhe von durchschnittlich 1.000 Meter im Sommer wie auch im Winter perfekte Bedingungen für alle, die im Urlaub aktiv sein, genießen und entspannen wollen!  

Salzburger Lungau Ziegenboecke

Ländlich geprägt ist der gesamte UNESCO-Biosphärenpark Salzburger Lungau

Salzburger Lungau Kuh Nun kommt frischer Schwung in den Lungauer Tourismus: Bereits vor einigen Jahren wurde in St. Margarethen eine neue Hotelanlage angekündigt. Jetzt wird das Sonnental Resort – eines der größten Hotel- und Aktivresorts im Salzburger Lungau – Realität. Nach langwierigen Verhandlungen wechselte das zukunftsweisende Projekt aus dem Verantwortungsbereich der Loginns Projektentwicklungs-Gesellschaft in die Hände der Amici St. Margarethen Projektentwicklungs GmbH unter Federführung des Architekten DI Peter Henkel und Martin Holzapfel. Diese hat die Planung und Umsetzung des Viersterne-Superior-Resorts wieder aufgenommen. Es steht fest: Spatenstich ist im Sommer 2016. Dass mit diesem großen Hotelprojekt sowohl der Tourismus als auch andere Lungauer Wirtschaftszweige eine neue Dynamik erfahren werden, ist nicht zuletzt der Unterstützung der zuständigen Behörden zu verdanken. Dr. Dieter Motzka, der Leiter der Gruppe Gewerbe und Baurecht in der Bezirks-Hauptmannschaft Tamsweg, der Bürgermeister von St. Margarethen, Gerd Brand, und viele andere engagierte Lungauer sind an der positiven Entwicklung maßgebend beteiligt.

175 voll ausgestattete Appartements und 30 Chalets, insgesamt 675 Betten, zwei Restaurants und umfangreiche Freizeiteinrichtungen werden in Zukunft Sommer wie Winter aktiven Genießern im Sonnental Resort Lungau zur Verfügung stehen. Die Appartements sind zwischen 40 und 70 m² groß, die Chalets von 80 bis 100 m². Ein erster Blick in die Pläne zeigt, dass die gesamte Anlage zukunftsorientiert in nachhaltiger Bauweise und mit einem innovativen Energiekonzept errichtet wird. Die klassischen Schopf-Walmdächer werden sich harmonisch in das Lungauer Landschaftsbild einfügen. Großzügige Wellness- und Spa-Einrichtungen mit Schwimmbad und Badeteich, eine Kinderspiel-Erlebniswelt und die einzigartige sonnige Lage am Fuße des Katschbergs mit direkter Skianbindung werden zu den Highlights des exklusiven Areals zählen.

Salzburger Lungau Radfahrer Salzburger Lungau LandschaftMit Elektromobilen werden Golfer bequem den nahen Golfplatz erreichen. Durchdacht ist auch die Parksituation. Zwei Tiefgaragen ermöglichen eine autofreie Hotelanlage. Dazu kommen ein Trachten- und Bekleidungsgeschäft sowie ein kleiner Lebensmittelmarkt mit Dingen für den täglichen Bedarf. Das gesamte Sonnental Resort wird barrierefrei gebaut. Alles ist darauf ausgerichtet, Familien, Skifahrern, Golfern, Anglern, Radfahrern, Wellness-Freunden und auch Firmenkunden im Ganzjahresbetrieb ein attraktives Domizil zu bieten.

 

Die Lungauer dürfen von dem aktuellen Tourismusprojekt viel erwarten. Für die Ferienregion Lungau läuft seit 2009 ein Sonderimpuls-Programm aus Tourismus-Geldern der Landesregierung. Ein umfangreicher Masterplan wurde erstellt, um die touristische Positionierung des Lungaus zu stärken. Im Zuge dessen kommen neue Hotelprojekte wie das Sonnental Resort wie gerufen. Dass damit attraktive Arbeitsplätze für Einheimische geschaffen werden, versteht sich von selbst. Die Verantwortlichen haben auch zugesichert, den Bau und Hotelbetrieb überwiegend mit regionalen Firmen abzuwickeln und so für eine Erhöhung der Wertschöpfung im Lungau zu sorgen. Ebenso beabsichtigt die Liftgesellschaft den Ausbau der Aineck-Bahn bis St. Margarethen als Einseil-Umlauf-Kabinenbahn.

Fotos Elke Backert

FacebookFlipboardGoogle+PinterestLinkedInTumblrTwitterEmpfehlen
Elke Backert

Über Elke Backert

Kunst, Kultur und Reisen
Dieser Beitrag wurde unter News, Reisen, Urlaub veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen